Weinlese 21. September 2017

21. September 2017 | von Eva in Allgemein

Wie  schon angekündigt, starten wir in dieser Woche die Lese unserer „Problemfälle“, den etwas früher reifenden Burgundersorten, die selbst innerhalb eines Weinberges sehr unterschiedlich ausgereift sind. Oft hängen an einem Stock sowohl, kerngesunde und reife Trauben als auch überreife und faule Trauben und daneben unreife grüne Trauben.

Winzer, die Ihren Wein als Fasswein verkaufen und dafür nur sehr wenig Geld bekommen, können es sich nicht leisten, die faulen oder unreifen Trauben herauszulesen. Sie müssen den Weinberg mit der Maschine lesen, die keinen Unterschied machen kann. Da wir unsere Weine in der Flasche vermarkten, die unseren Namen und das Gütesiegel des VDP trägt, können und wollen wir trotz der suboptimalen Zustände in den Weinbergen ausschließlich gesunde und reife Trauben zu Wein verarbeiten. Das geht nur von Hand. Und wie genau das aussieht, zeigen wir anhand dieses Videos.

Zumindest schien ab dem Mittag heute die Sonne und wird auch die nächsten Tage dafür sorgen, dass die vom Frühnebel benetzten Trauben rasch wieder trocknen. Dann können wir ab der nächsten Woche noch allerschönste Rieslingtrauben ernten, und werden für die aufwändige Selektionsarbeit der ersten Lesewoche entlohnt. So der Plan…

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

, or