Höhepunkt des Weinjahres ist für uns die VDP Riesling Gala, die Anfang November im Kloster Eberbach stattfindet. Für uns persönlich ist die Gala mit sehr viel Emotion verbunden, denn sie erinnert uns immer an unserem großen Schritt in die Selbständigkeit als Winzer und Quereinsteiger im Jahr 2013.

2012, als Urban und ich uns kennen lernten, durften wir nämlich das erste Mal als Gäste an der Tafel von Weingut Robert Weil die Gala genießen. Wir waren damals zwar schon auf der Suche nach einem Weingut, aber davon wusste kaum jemand etwas und wir selbst dachten nicht im Traum daran, dass wir im Rheingau fündig würden. Anfang 2013 entstand dann der Kontakt zu Hans Lang und bereits zur Riesling Gala 2013, nur wenige Tage nachdem Urban seine Zelte in der Schweiz abgebrochen hatte, waren wir die Gastgeber an unserer eigenen Weingutstafel. Noch heute bekomme ich eine Gänsehaut, beim feierlichen Defilee der Winzer, die unter den Augen von 600 Gästen und begleitet von Jagdhornklängen zu Beginn der Gala in das herrliche Kreuzgewölbe einziehen.

Festlich gedeckte Tafel im Kreuzgewölbe von Kloster Eberbach

Festlich gedeckte Tafel im Kreuzgewölbe von Kloster Eberbach

Über 600 Gäste aus dem In- und Ausland kommen jährlich zur Riesling-Gala und erleben die großartigste Hommage an den Riesling, die es weltweit gibt.

Die Tafel mit unseren Gästen

Die Tafel mit unseren Gästen

Die Gala 2017 war dem Deutschen Küchenwunder gewidmet, das mit dem Sternetempel „Schweizer Stuben“ in den 1970ern begann. 6 Spitzenköche, die allesamt einmal in den Schweizer Stuben gekocht haben, kreierten das Menü der Gala: Egbert Engelhardt, Johannn Lafer, Jörg Müller, Dieter Müller, Burkhard Schork und Hans Stefan Steinheuer.

Passend gekleidet zum Motto der Gala 2017: Das Deutsche Küchenwunder: die Schweizer Stuben

Passend gekleidet zum Motto der Gala 2017: Das Deutsche Küchenwunder: die Schweizer Stuben

Das Motto unserer 5. Jubiläums-Gala war uns im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Leib geschnitten“…. Urban durfte passend zu meinem roten Blazer, seine Schweizer Krawatte ausführen, die ich ihm im August zu seinem Geburtstag geschenkt habe.

Mit unseren Gastwinzern 2017 Andreas und Susanne Barth, Weingut Lubentiushof Mosel

Mit unseren Gastwinzern 2017 Andreas und Susanne Barth, Weingut Lubentiushof Mosel

Jedes Jahr laden wir einen anderen Gastwinzer zu uns an den Tisch. Zu dem 6 Gänge Menü wird jeweils ein Wein beider Weingüter serviert. Nachdem in den letzten Jahren die Weingüter K.F. Groebe aus Rheinhessen, Prinz Salm von der Nahe, Stigler aus Baden und Aldinger aus Württemberg zu Gast waren, begrüßten wir in diesem Jahr das Weingut Lubentiushof von der Mosel mit Andreas und Susanne Barth.

     
Gruppenfoto mit 5 Personen Katrin Klaas mit Partner und Familie

Eine kleine Auswahl der Besucher (-gruppen), die uns 2017 die Ehre gaben…. Wenn Sie mit dem Mauszeiger über die Fotos fahren, können Sie nachlesen, um welchen Besuch es sich handelt. Einmal aufs Bild klicken und es öffnet sich in Originalgröße.

Jahresrückblick I

1. Dezember 2017 | von Eva in Allgemein - (0 Comments)

Der 1. Dezember und damit das erste Türchen des Adventskalenders regen an, sich gute Vorsätze für die bevorstehende Adventszeit zu machen. Somit beginne ich umgehend mit dem guten Vorsatz, dieses Jahr einen ausführlicheren Jahresrückblick zu schreiben. Vielleicht schaffe ich es ja wenigstens an 12 Tagen, mir die Zeit zu nehmen und das vergangene Jahr monatsweise Revue passieren zu lassen, denn schließlich ist dieser Blog mit der Absicht entstanden, eine Art Winzerleben Tagebuch zu werden.

Johannisweinsegnung am 27. Dezember 2017

Pfarrer Lauer bei der Segnung unserer Vinothek

Schon im Sommer 2016 nach der Fertigstellung unserer Vinothek hatten wir mit Pfarrer Lauer vereinbart, dass er anlässlich des Gedenktages des Apostels Johannes, an dem traditionell während des Gottesdienstes der von den Gläubigen mitgebrachte Wein gesegnet wird, unsere Vinothek und unseren Weinkeller segnen wird. So kam er nach dem Gottesdienst am 27. Dezember gemeinsam mit drei seiner Pfarrerskollegen in Haus und gab ihm den Segen. Selbstverständlich wurde nach vollbrachter Tat noch ordentlich gevespert und getrunken. Wer weiß, vielleicht hat gerade auch dieser Segen dazu beigetragen, dass wir die Ernte des Jahres 2017, trotz vieler Wetter-Unbill, doch noch in zufriedenstellender Qualität und Menge einfahren durften?

Käsefondue auf Langeoog, 28. Januar 2017

Urban am Strand von Langeoog

An zig Abenden von Januar bis April gab es stimmungsvolle Käse-Fondue Abende im Weingut. Aber am 27. Januar fuhren wir vollgepackt mit Fondue-Geschirr und Käse in Restaurant Seekrug auf Langeoog wo wir im Rahmen von Michael Recktenwalds „Langeooger Weinwinter“ Fondue zusammen mit unseren Weinen servierten. Wir nahmen diesen geschäftlichen Ausflug zur Gelegenheit um einen Tag länger auszuspannen und die Insel zu genießen. Bei dem Wetter war das eine echte Freude und ein Highlight des Jahres!

 

An folgenden Terminen gibt es momentan noch freie Plätze

17. / 19. / 20. / 26. Januar 2018
2. Februar 2018
3. März 2018

Bevor Sie einen Termin mit Freunden abstimmen, fragen Sie bitte nochmals die Verfügbarkeit von Plätzen an, damit wir ggf. für Sie vorläufig reservieren können.

Um 19.00 Uhr begrüßen wir Sie zu einem typischen Swiss Apéro mit Sekt und Wurstspezialitäten.
Zum Käse-Fondue reichen wir neben dem Brot diverse kleine Beilagen und servieren 5 Weine aus unserem Weingutssortiment.
Der Abend endet nach dem Dessert und einem Appenzeller Kräuterlikör oder Kirschwasser gegen 22.00 Uhr.

Ab 10 Personen stimmen wir gerne einen individuellen Termin mit Ihnen ab.

Preis für Apéro mit Schweizer Wurstspezialitäten, Käse-Fondue mit diversen Beilagen, 5 Weine, Wasser, Dessert und Verdauerle
48,00 Euro / Person

Terminabstimmung und Reservierung unter Tel. 06723-2475 oder Mail an Eva Raps

Käsefondue

 

ES ESCH RACLETTE ZYT.

2. Oktober 2017 | von Eva in Allgemein - (0 Comments)

Grüezi Wohl!

Anlässlich unserer Herbstpräsentation gibt es bei uns

ORIGINAL WALLISER RACLETTE vom Grill
mit dem Schweizer Käse Guru RALPH RUTZ

Wein & Käse á discretion
(bis Sie genug haben) zu 25 Euro / Pers.

Samstag und Sonntag, 28. u. 29. Oktober, von 12.00 – 19.00 Uhr

Neben unseren Weinen, die an diesen Tagen verkostet und selbstverständlich auch gekauft werden können, präsentiert unser Schweizer Freund, Barbera und Dolcetto aus seinem Weingut Vigna Rutz im Piemont.

Damit Ralph Rutz genug Käse für alle mitbringt empfehlen wir dringend zu reservieren:
Tel. 06723-2475 oder mail an e.raps@kaufmann-weingut.de

Pinot Noir Ernte

2. Oktober 2017 | von Eva in Allgemein | Weingut - (0 Comments)

Wenn Sie sehen möchten, wie die geernteten und entrappten Pinot Noir Trauben weiter verarbeitet werden, dann lohnt ein Blick in dieses Video. Die Trauben werden mit Hilfe von Trockeneis gekühlt, so dass die Inhaltsstoffe der Traubenschalen einige Tage auslaugen können. Durch diese kühle Verarbeitung entstehen besonders fruchtige Weine mit einem sehr feinen Tanningerüst. Wenn die Maische dann wieder etwas an Temperatur gewinnt, startet die Gärung.

Weinlese 21. September 2017

21. September 2017 | von Eva in Allgemein - (0 Comments)

Wie  schon angekündigt, starten wir in dieser Woche die Lese unserer „Problemfälle“, den etwas früher reifenden Burgundersorten, die selbst innerhalb eines Weinberges sehr unterschiedlich ausgereift sind. Oft hängen an einem Stock sowohl, kerngesunde und reife Trauben als auch überreife und faule Trauben und daneben unreife grüne Trauben.

Winzer, die Ihren Wein als Fasswein verkaufen und dafür nur sehr wenig Geld bekommen, können es sich nicht leisten, die faulen oder unreifen Trauben herauszulesen. Sie müssen den Weinberg mit der Maschine lesen, die keinen Unterschied machen kann. Da wir unsere Weine in der Flasche vermarkten, die unseren Namen und das Gütesiegel des VDP trägt, können und wollen wir trotz der suboptimalen Zustände in den Weinbergen ausschließlich gesunde und reife Trauben zu Wein verarbeiten. Das geht nur von Hand. Und wie genau das aussieht, zeigen wir anhand dieses Videos.

Zumindest schien ab dem Mittag heute die Sonne und wird auch die nächsten Tage dafür sorgen, dass die vom Frühnebel benetzten Trauben rasch wieder trocknen. Dann können wir ab der nächsten Woche noch allerschönste Rieslingtrauben ernten, und werden für die aufwändige Selektionsarbeit der ersten Lesewoche entlohnt. So der Plan…